Kunst und Texte

Gemeinschaftsausstellung "Obskures"

Braucht Kunst Texte? Braucht sie Worte? Sind Kunstwerke nicht Informationsträger, die ohne Worte auskommen? Kann ein Text ein Kunstwerk verständlich machen, es erweitern, konterkarieren oder gar zerstören? Hat ein Text die gleiche Kraft wie ein Bild? Gibt es eine einander bedingende Beziehung?

Vernissage

Die Ausstellung  wird eröffnet  am Freitag, den 19. Januar 2018 um 19 Uhr.

Die Vernissage wird begleitet von einer Lesung von Angelika Wende und Dirk Arlt „Punkt, Punkt, Komma, Strich – Die Kunst über Kunst zu sprechen … oder besser nicht?“

Künstlerinnen und Künstler:

Reinhard Berg – Fotografie
Peter Bernhard – Malerei
Wolfgang Blanke – Malerei
Ditta U. Krebs – Fotografie
Amador Vallina – Malerei
Angelika Wende – Malerei

Ausstellung

Die Ausstellung ist zu sehen vom 19. Januar bis 3. März 2018.

Öffnungszeit: Samstag 14:00 bis 17:00 Uhr
und nach telefonischer Anmeldung unter 0173 – 301 47 70  auch kurzfristig zu anderen Terminen