Wolfgang Blanke

Malerei

Wolfgang Blanke "Strandbar" (Ausschnitt), 2012, 125x125 cm, Emulsion auf Grobspan

Was gibt es Schöneres – oder auch Sinnvolleres in der Malerei als die Malerei selbst zu thematisieren: Dieser sinnliche Umgang mit dem herrlichen Material, natürlich stelle ich meine Farben selber her, arbeite mit Rohstoffen, mixe Emulsionen erprobe das spezifische und ideale Material. Dieser ständige intensive Dialog mit dem Werden eines Bildes, dem Illusionsfeld, dem Wechsel zwischen Illusion und der Selbstständigkeit des farbigen Materials! Ich kenne die Wahrnehmungspsychologie und Gestalttheorie, kann diese bewusst in der Malerei einsetzen. Der Malprozess muss sichtbar werden, der Maler selbst zeigt sich. Das Spiel mit dem Figur-Grund-Verhältnis erzeugt Spannung, die Pinselhiebe sind transparent, überlappen sich, der Betrachter sucht sich selbst die für ihn passende Identifikation.

Vita

1948 geboren in Münster, Westfalen
1966-1971 mit Unterbrechungen Seemann bei Hapag-Lloyd
1971 Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei P. Burger
1972-1975 Fachbereich für Kunst- und Werkerziehung, Kunstgeschichte und Archäologie an der Universität Mainz
1977-1989 Kunsterzieher am Gymnasium Germersheim
1985 Galerie und Atelier « La Pastourelle »
1990-1992 Leben auf der Segeljacht „Sakura“ von Myra bis Mulhouse
1994-2002 Kunsterzieher am Gymnasium Germersheim
2003-2004 Leben auf der Segeljacht „Duet“ von New York bis Bahamas
2005 Überführung Segeljacht „Sagitta“ von Florida nach Exumas, Bahamas
2008-2010 Vorsitz des Berufsverbandes Bildender Künstler/innen Karlsruhe
2016 Umzug von Kuhardt nach Wiesbaden
seit 08/2017 Mitglied der Produzentengalerie „GALERIE H22“, Wiesbaden

Ausstellungen – Auswahl

1969 Rathaus Paderborn
1972 Galerie Gurlitt, Mainz
1975 Paula Modersohn-Becker-Haus, Bremen
1980 Villa Streccius, Landau
1983 Zehnthaus, Jockgrim
1993 Villa Böhm, Neustadt
1993 Schloss Ettlingen
1994 Kunst am Bau, Germersheim
1996 Galerie der Stadt Stuttgart
1997 Galerie Gaasch, Luxembourg, Luxemburg
1998 Galerie Aktuaryus, Straßburg, Frankreich
1999 StArt, Straßburg, Frankreich
1999 Europäische Kunst des Fantastischen, Figueras, Spanien
2001 Galerie Kulturraum, Speyer
2001 Galerie Venezia, Pirmasens
2001 Galerie Grawitz, Wiesbaden
2002 Kunst im Landgericht Karlsruhe
2002 Künstlermesse Mainz
2004 Galerie am Schloss Edesheim
2005 Kunstpreisausstellung Sparkasse Karlsruhe
2007 Galerie Veith, Stuttgart
2007 Galerie Schäfer, Wiesbaden
2008 Künstlermesse Karlsruhe
2010 Galerie Eigenart, Karlsruhe
2011 Künstlermesse Stuttgart
2011 Galerie Wim Dessers, Keerbergen, Belgien
2011 Thalhaus Wiesbaden
2011 Art Innsbruck, Österreich
2013 Galerie Zeitgeist, Nürnberg
2013 Kunstverein Tauberbischofsheim, Rhein-Neckarkreis Weinheim
2014 Kulturraum Speyer
2015 Galerie Schortgen, Luxembourg, Luxenburg
2016 Galerie Dessers-Beeck, Belgien
2016 Kunst direkt – Künstlermesse, Mainz

kommende Ausstellungen:

23. und 24.09.2017 Offenes Atelier im Rahmen dieser Aktion in RLP
30.09.2017 Farbenrausch, GALERIE H22, Wiesbaden
29.10.2017 Tatorte Kunst, 9. Kunstrundgang „offene Ateliers“, GALERIE H22, Wiesbaden

Kontakt

Wolfgang Blanke
Atelier am Hafen
Am Lindenbach 5
65201 Wiesbaden-Schierstein

M: 0174 – 583 58 20

blankewolfgang@gmx.de
www.WolfgangBlanke.Kulturserver.de